​Crown Court „Capital Offence“ LP / CD (Katorga Works / Contra Records) Review

CROWN COURT aus London mit ihrem ersten Album. Dürften als Nebenprojekt einiger Leute aus dem VIOLENT REACTION Umfeld gestartet sein, die sich wohl gedacht haben, dass es wieder mal Zeit ist zu zeigen woher Oi! ursprünglich kam. Mit ihren Singles hatte die CROWN COURT schon mit ihren rohen ungeschliffenen akustischen Sargnägeln für Furore gesorgt. COMBAT 84 dürften da als musikalische Referenz gedient haben. Das Album hingegen klingt schon viel geschliffener und ausgereift und das meine ich durchaus positiv. Die Produktion ist besser und auch das Songwriting ist insgesamt rockiger, man hört häufiger BLITZ (offensichtlicher als bei „Thames Sake“ geht’s nicht), ANGELIC UPSTARTS oder auch SHAM 69 Einflüsse durch – das kann nur gut werden. Und so kann man das Album als wahrlich gelungen bezeichnen, wobei „Thames Sake“, „The Province“ und „Shapes Of The Day“ dabei derzeit die musikalisch interessantesten Songs sind, ich bin gespannt ob mehr in die Richtung  kommt. Jedem der sich auch noch 2016 für gute Oi! Musik interessiert sei dieses Album ans Herz gelegt.  (Review: V.O.T.S.)

Erhältlich bei uns im Shop: http://shop.steeltownrecords.de