1000 PFÜNDER Oi!: HARRINGTON SAINTS SPRENGEN DIE WAAGE!

Welcome back to the HARRINGTON SAINTS-Schnitzelhaus! Im (amerikanischen) Westen nichts Neues, HS-Album # 3 erscheint Anfang Mai auf CONTRA und serviert die wohlbekannte Spezialität des Hauses:
Nahrhafter Meat’n’Potato Oi! mit reichlichlich Sauße (Singalongs) auf großem Teller gereicht. Kennt man in dieser Qualität bereits von den zwei Vorgänger-Alben und zahllosen 7″ Releases, never change a runnin’ Schnitzel.
“1000 Pounds of Oi!” hat nicht den geschmeidigen Hüftschwung der kleinen Bruderband SUEDE RAZORS, man praktiziert hier die sperrige Grobian-Variante, was auch der strikten Arbeitsteilung beider Bands geschuldet ist: Die NorCal Schwergewichte HARRINGTON SAINTS haben sich verstärkt dem Klassenkampf verschrieben (Havin’ a say), die SUEDE RAZORS beackern leichtfüßig die Unterhaltungsbranche (Havin’ a laugh). Hammer hoch, Faust aus der Tasche!
Bestes Beispiel: “Red State”, bekannt von der 2017er Single, steht ganz vorn in zorniger Blue Collar Protest-Tradition, Sänger Daryl gibt sich auf Album-Länge durchgehend erzürnt. Große Wut in großem Bauch. Gut so.
Fazit: 10 dickpanierte Schnitzel, in traditioneller U.S.-Bauweise gefertigt und mit Barrikaden-Splittern gespickt, als solide Zwischenmahlzeit mit halbstündiger Verzehrdauer. Macht ordentlich satt.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen