BACK TO FUTURE: HERZBLUT-FESTIVAL IN GLAUBITZ!

Auf dem Reitplatz in Glaubitz (bei Riesa an der Elbe in Sachsen) galoppiert ab nächstem Donnerstag allerhand fröhlich-buntes Volk über den Acker. Ursache: Das BACK TO FUTURESchrägstrich GLAUBITZ OPEN AIR-Festival tanzt dort munter (und hoffentlich trocken) durch den Juli. Runde Sache mit Charme und Leidenschaft und Marty McFly als Taufpaten:

Ein wild durchmischtes Sammelsurium aus Alt und Jung teilt sich hier die Bühne, ambitionierte Jugend trifft auf wackere Legenden. Wie mittlerweile üblich hat sich die Hälfte des Line-ups entweder gerade reformiert oder ist (mal wieder) auf Abschieds-Tour. Sei alles gestattet, man sollte nur die Abfolge einhalten (Nicht dass man durcheinanderkommt und die Reunion-Tour vor der Farewell-Tour fährt). Zwischendurch die chronischen Einmal-Reunions („Weils Spass macht!“) und eine ganze Menge wirklich empfehlenswerter Combos:

THE BRIEFS (frisch reformiert, bereit zu neuen Großtaten), U.K. SUBS (75 und kein bischen leise, geht immer!), EASTIE ROi!S (Berliner Jungs, cool & snotty, COCKNEY REJECTS (noch immer die Chefs im Ring, Sparring Oi! vom Feinsten), NASHVILLE PUSSY (dirty und unkorrekt, Dinosaurier aus der pre-#metoo-Ära), FCKR (cooles neues Geschoß aus der Provinz).

Fürs Feuilleton gibt es die TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM (Archie goes Kim Fowley) und PASCOW (…), der Deutschpunker kann zu den Klängen von FAHNENFLUCHT (bester OHL Rip Off) und ALARMSIGNAL zum Bierstand pogen, der Nietenkaiser sich an STARTS (Torgau’s finest!) und CASUALTIES erfreuen, der HC-Oldie wippt lässig zu POISON IDEA und NEGATIVE APPROACH (Bei “Can’t tell no one” alle mal schön zuhören), für die Skins laufen THE LADS (Freiburg Rüpels mit Pfiff) und KOMINTERN SECT (Hammer!) auf und so weiter.

Das komplett-Line-up mit Auflaufzeiten:

Im Gegensatz zu den größeren Festivals werden beim BACK TO FUTURE/GLAUBITZ OPEN AIR nicht die Üblichen Verdächtigen im Zweijahres-Rhythmus aufgefahren, sondern man legt explizit Wert auf ein erfreulich handverlesenes Line-up aus internationalen Big Playern und regionalen Talenten. Jedem Tierchen sein Plaisierchen, für jedes Genre/Sparte etwas dabei.

Für Wasser-Ratten und Wellness-Freunde: Gleich nebenan lockt das Waldbad. „Onkel, warum hast Du denn so große Augen?“

Für Kurzentschlossene: Es gibt vor Ort Abendkasse bzw. Tageskarten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen