BILLYBIO: NEUE 7″ AUF BRIDGE NINE!

Auf BRIDGE NINE ist eine 7″ von BILLYBIO erschienen. Falls noch Unklarheit besteht: Hinter BILLYBIO verbirgt sich William “Billy” Graziadei IV, bekannt als BIOHAZARD-Gitarrist (oder als BLOOD FOR BLOOD-Gast), weshalb BILLYBIO sich auch ganz simpel in BILLYBIOHAZARD auflöst.

Ein Mann vom Fach also, Profi to the bone. Mit “Feed the fire” ließ er 2018 seinen Debüt-Longplayer vom Stapel, das Album erschien auf dem deutschen Metal-Label ALLENDÖRFER FISCHER MUSIK (AFM) im Agathe-Lasch-Weg 2 in Hamburg, was allerdings die einzige Irritation blieb.

Weitere Überraschungen wurden strikt vermieden, wer BIOHAZARD erwartet, bekommt auch BIOHAZARD serviert. Satten NYHC mit dem geschätzten BIOHAZARD-Groove, bösen Chören und ordentlich Power. Der Schuster bleibt bei seinen Leisten, gelernt ist gelernt. Das haben auch BRIDGE NINE erkannt und sind auf den BILLYBIO-Zug mit aufgesprungen. Vorerst allerdings mit dürftigem Resultat, hier wird die Hype/Promo-Zitrone schon recht grenzwertig gepresst:

Die “Freedom’s never Free” 7″ präsentiert sich als DieHard Fan only-Release, der Titelsong stammt vom Album und ist in gleich zwei Versionen vertreten: Album-und Demo-Version. “Feed the fire” (ebenfalls vom Album bekannt) schließt sich in (Live) Demo-Version an, einziger wirklicher Neuzugang ist eine NYHC-Version vom Marley/Tosh-Klassiker “Get up stand up”. Appetithappen für (7″) Format-Fetischisten. Fazit: Ein Killer, zwei Filler und ein Cover. It’s up to you

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen