DAS ENDLESS SUMMER IST TOT, ES LEBE DAS RESTLESS SUMMER!

„Über allen Gipfeln 

Ist noch Ruh‘,

doch in diesen Wipfeln 

Spürest bald Du

einen lauten Hauch;

Die Enten krakeelen im Fang.

Warte nur! Balde

hörst Du dort den Punk“.

Tumult im altehrwürdigen ENTENFANG zu Torgau! Erneut werden die Pferde von der Koppel getrieben und große Bühnen auf sächsischer Wiese errichtet: Am 17.-19. Juli findet an bekannter Stelle das RESTLESS SUMMER Festival statt.

Entenfang? Torgau? SUMMER? Kommt bekannt vor, oder? Logo, hier hatte das hochgeschätzte ENDLESS SUMMER Open Air über viele Jahre seine (Party-) Zelte aufgeschlagen. Nun also ein Neubeginn an alter Stelle. Größer, schöner, besser? Bis dato stehen folgende Teilnehmer fest (weitere Aspiranten folgen in Kürze):

Klare Sache: Es wird keine Neuauflage des ENDLESS SUMMER Festivals geben, ein NEVERENDLESS SUMMER bleibt uns definitiv erspart. Stattdessen heißt der Taufpate des neuen Festival-Babys „Think big“, man geht das Ganze jetzt eine ordentliche Nummer größer an. Dicke Headliner, große Namen, Punk Rock-Mainstream statt Subkultur.

Warum auch? Die hiesige Oi!/Punk/Hardcore-Subkultur wird doch schon ganz anständig vom BACK TO FUTURE, POGORAUSCH, CONTRA BASH, MOIN IT’S HAMBURG, unserem SUBCULTURE HOLIDAYS Spektakel und vielen kleinen Veranstaltungen ganz ordentlich bedient, da ist eine Lücke zu verschmerzen.

Auch nicht unwichtig: Mit ENDLESS BOOKING (den vormaligen ENDLESS SUMMER-Veranstaltern) ist auch die richtige Crew am Start, kein Szene-fremder Mogul füllt sich hier die Taschen.

Aber keine Bange, wer sich lieber weiterhin im Waldbad erleichtern möchte und auf ungebremst-subkulturellen Punk Rock-Abriss steht, der findet beim BACK TO FUTURE Spektakel sein Plätzchen.

Dieses Jahr sogar zeitgleich, it’s up to you. Ungünstige Terminzwänge der beteiligten Kapellen beamten RESTLESS SUMMER und BTF auf ein gemeinsames Wochenende, jetzt hat der Wal die Qual.

Wird sich im nächsten Jahr aber nicht wiederholen, verspricht der RS-Veranstalter mit treuem Blick. Wobei die Publikums-Schnittmenge beider Festivals nicht die 50 Prozent Hürde nimmt, zu unterschiedlich ist das Line-up und der Charakter der Veranstaltung. Also eher ungewollte Ergänzung, statt räuberische Rivalität.

Wie auch immer: Wir wünschen dem RESTLESS SUMMER einen blitzsauberen Start!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen