PIRATEN AUF GROSSER FAHRT: PIRATES PRESS RECORDS-RELEASES Pt. 1!

Gleich vier neue Releases sind bei PIRATES PRESS RECORDS vom Stapel gelaufen, hier ein erster Blick im Schnelldurchlauf. Piraten-Power, Teil 1:

4 Way Split – CRIM, ANTAGONIZERS ATL, NOi!SE, RUDE PRIDE 7″

Arbeitsbiene (ANTAGONIZERS) trifft Platzhirsch (Noi!SE) und zwei relative Youngster (CRIM und RUDE PRIDE), von allen vier Combos gibt es einen neuen, bis dato unveröffentlichten Song.

Überraschungen bleiben aus, die Bands sind hinreichend bekannt, man bleibt sich treu und liefert erwartete Leistung. Viel Melodie, viel Singalongs, viel Gefühl, wenig Brisanz. NOi!SE liegen insgesamt leicht vorn (der schräge Gesang von Matt bleibt eine Klasse für sich), RUDE PRIDE geben sich wie immer große Mühe, bleiben aber zu ungefährlich.

Sichere Bank für Käufer und Fans. Ebenso das Artwork: Hier hat man-warum auch immer (lediglich CRIM können eine Homebase am offenen Wasser vorweisen)-zu maritimen Vintage-Artwork gegriffen. Interessant aber auch die ambitionierte Auflagenhöhe von 1500 Stück. Pechschwarz.

Gibt es in Kürze HIER

SUBHUMANS „Crisis point“ LP

Am 13. September erscheint mit dem neuen SUBHUMANS-Album recht ungewohnte Kost auf PIRATES PRESS RECORDS.

Die 1980 gegründete UK Anarcho-Legende (nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Kanadiern) passt auf den ersten Blick nicht wirklich in das Label-Raster, aber Abwechslung würzt bekanntlich die Suppe. Unter der Katalognummer PPR248 gibt es 10 neue Songs der Band aus (ursprünglich) Wiltshire.

Der letzte SUBHUMANS-Longplayer stammt von 2007, „Internal riot“ erschien damals noch ganz im Standard-Verfahren auf dem bandeigenen BLUURG-Label.

Frontmann Dick über das Album: “Tut mir leid, dass ihr über ein Jahrzehnt auf etwas Neues von uns warten mußtet, wir konnten u.a. nicht regelmäßig proben! Wie auch immer, es ist ein richtiger Stormer geworden, mit zehn neuen Songs über Terror, Umweltverschmutzung und Bewusstseinskontrolle…. und ähnlichen Reflexionen über eine Welt in der Krise”.

Begleitet wird die Veröffentlichung von einer U.S.-Tour, die Daten sind für uns nicht ganz so spannend, hier nur der Vollständigkeit halber:

09/05/2019 – Toronto, ON – Horseshoe Tavern

09/06/2019 – Montreal, QC – Foufounes Electriques

09/07/2019 – Quebec City, QC – Envol Et Macadam Festival

09/08/2019 – Portland, ME – Port City Music Hall

09/09/2019 – Somerville, MA – Once Ballroom

09/10/2019 – Brooklyn, NY – Kingsland

09/11/2019 – Baltimore, MD – Ottobar

09/12/2019 – Durham, NC – Motorco

09/13/2019 – Atlanta, GA – Masquerade

09/14/2019 – St Augustine, FL – Sing Out Loud Festival

09/15/2019 – Orlando. FL – Will’s Pub

Eine Europa/Deutschland-Tour wird hoffentlich folgen, so lautet zumindest die Ankündigung (insgesamt soll die komplette Tour ein ganzes Jahr dauern). Möge es der Brexit nicht verhindern!

Außerdem wird demnächst noch eine Split 12“ mit THE RESTARTS erscheinen.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen