SPENT IDOLS: SAN DIEGO BLIZZARD SCHLÄGT IN HÜTTE EIN!

Blitzeinschlag in Hütte? Keine große Nummer, spätestens seit Nationaltorwart Bodo Rudwaleit 1990 zu STAHL wechselte, sind die Eisenhüttenstädter an unverhofften Besuch aus der Großstadt gewohnt.

Steckt man hier locker weg. Mit STEELTOWN haben wir seit einer gefühlten Ewigkeit die große Welt in unsere kleine City geholt: CITY SAINTS, SNIPER 66, RENO DIVORCE, F.A.V.L., VIOLENT STOMP, THE SIDEBURNS, SINDICATO OI!, HATEFUL, THE GONADS, HARDKNOCKS, LEGION 76 und und und.

Ob mit dem Label oder auf Konzerten im STEELBRUCH, die 15890 wurde in so manchen Pass gestempelt (und die “1220” in so manches Herz).

Jetzt begrüßen wir die SPENT IDOLS auf unserem Label. Snot-Punk Explosion aus San Diego, California. Mit einer großen “77” im Täterprofil, snotty London meets sleazy NYC meets catchy O.C. Sound. Grob einsortiert: SEX PISTOLS treffen auf HEARTBREAKERS/DEAD BOYS und SOCIAL D./RENO DIVORCE (der Kreis schliesst sich…).


Ältere Semester unter euch werden die Combo vielleicht noch kennen, in den 90ern waren die 1978 gegründeten SPENT IDOLS recht präsent., auch damals schon partiell mit deutscher Connection unterwegs:

INCOGNITO Records aus Stuttgart veröffentlichte 1994/95 zwei Singles der Jungs: “Emotional wreck” und “I don’t give a fuck”.  Barny hatte schon immer den richtigen Riecher, verpasste den SPENT IDOLS sein Qualitäts-Siegel und platzierte ihre “Emotional wreck” 7″ in seiner schwer limitierten “333 x up& down” Chef-Galerie. Weitere SP-Tonträger wurden auf HATE Records (Italien), 1+2 (Japan) oder POGOSTICK und BULGE (U.S.) sowie dem hauseigenen SPENT CITY Records  veröffentlicht, die Diskographie-Palette der Band ist hübsch großflächig gestreut.
Zur Erinnerung bzw. als Einstieg ein Teaser aus diesen Tagen:

Short, sharp, shocked..Punk Rawk nach dem Reinheitsgebot. Im Line-up war damals u.a. der ex-EXPLODING FUCKS DOLLS-und spätere DIE HUNNS-Mann Gabe Schiavone.
Jetzt also der Return, das SPENT IDOLS-Comeback. Obwohl die Band nicht wirklich weg gewesen ist, es wurde nur VÖ-technisch etwas ruhig um sie. Bandleader Mike Spent hat nun ein Allstar Line-up um sich geschart und neue Songs aufgenommen. Zwei davon erscheinen demnächst auf STEELTOWN. Ganz klassisch als Double A-Sider im 7″ Format.

Mehr Details in Kürze.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen