WAX & VIOLENCE: DIE U.S. STREETPUNK-DISCOGRAPHIE FRISCH AUS DER DRUCKEREI!

Once upon a time, Opa erzählt vom Krieg:

Vor knapp 20 Jahren erschien das erste WAX & VIOLENCE, noch im Zine-Format.

Eine kleine Diskographie über U.S. Oi!/Streetpunk im 7“ Format (inklusive 6“ und 5“), alle relevanten Platten wurden hier gelistet, mit Covern abgebildet und mit den nötigen Informationen (Herkunft, Titel, Label, Katalognummer, Erscheinungsjahr, Songtitel, Auflage, Versionen etc.) versehen.

Damals ging das noch ganz easy, die Veröffentlichungen waren in diesem Sektor recht übersichtlich, die Amis sind auf diesem Sektor ja erst recht spät aus dem Winterschlaf erwacht. Ein kleines Nachschlagewerk für Sammler und Fans. Zwei weitere Ausgaben folgten, die Szene boomte, ebenso die Nachfrage. Hier ein kleiner Blick auf die drei Original-Ausgaben:

2020: Das WAX & VIOLENCE geht nun in die überarbeitete Runde: Die vorliegende Ausgabe in Buch-Stärke vereint (in Auswahl) die bisherigen Ausgaben (welche sporadisch in den vergangenen 20 Jahren erschien und längst sold out sind), ergänzt durch diverse Neuzugänge und überarbeite/korrigierte Reviews, die Listings aus Nummer 1 wurden erstmals mit einem Review versehen.

U.a. dabei: AGNOSTIC FRONT, THE BRUISERS, DROPKICK MURPHYS, BONECRUSHER, THE BURNT, THE BODIES, BLANKS 77, BOOT PARTY, THE CASUALTIES, BATTLE RUINS, ALMIGHTY LUMBERJACKS OF DEATH, HAMMER & THE NAILS, BOVVER 96, DEAD HEROS, ANTI-HEROS, BLOOD FOR BLOOD, BRASSKNUCKLE BOYS, THE CHOICE, CLIT 45, BROKEN HEROES, GC 5, HUDSON FALCONS, INFILTRATORS, KRAYS, CHANNEL 3, THE BELTONES, BLACK MARKET BABY, HEADWOUND, THE FORGOTTEN, NY-RELIX, DEVOTCHKAS, BOILS, BOVVER WONDERLAND, THE TEMPLARS, ADOLF & THE PISS ARTISTS und und und. .

Zu den discographischen Angaben kommen jetzt noch eine komprimierte Bandgeschichte und diverse Fakten rund um die Platte hinzu, um die ganze Angelegenheit nicht zu trocken zu gestalten. Wenn Du also wissen willst, wann sich Band XY gegründet hat, wo die einzelnen Mitglieder zuvor und danach spielten, dann bist mit dem W&V goldrichtig.

Um ein handliches Format sowie ein übersichtliches Layout zu gewährleisten, wurde diese Ausgabe in zwei Teile unterteilt, sich dabei auf Genre-Klassiker und Collector-Highlights konzentriert. Teil 2, L-Z, erscheint voraussichtlich im Herbst 2020.

Auch wenn es mittlerweile DISCOGS und andere digitale Nachschlagewerke gibt, sind gedruckte Diskographien nach wie vor das Non Plus Ultra, analog schlägt digital, Papier schlägt Tablet. „Warum?“ fragen die Millenials ungläubig. Ganz einfach: Ein Buch/Zine kann man selbst bei Stromausfall, schlechter Netzleistung und Internet-Crash nutzen, ist nicht von Strom und Provider komplett unabhängig. Und wer sich bei Detail-Recherchen auf DISCOGS verläßt ist oft verloren und wird vom seriösen Collector nur mild belächelt.

Auch ganz klar: Das WAX & VIOLENCE ist ein nerdy Spielzeug für nerdy Collectors, hier wird akkurate Erbsenzählerei bis zum Erbrechen praktiziert. Jede Auflage/Version/Cover wird durchgehechelt, jede Abweichung dokumentiert. Der Musikliebhaber Version „Karo-Einfach“ ist ob der Detailfülle sicher ab und an erschlagen, für den DieHard Collectorscum sind exakt diese Details überlebenswichtig. Jedem Tierchen sein Plaisierchen.

Und der Teufel sitzt wirklich im Detail, hier ein kleines Beispiel: Allein um die diversen Pressungen der „United blood“ 7“ von AGNOSTIC FRONT korrekt zu listen, waren diverse Nachtschichten und die Hilfe von Roger Miret himself notwendig, dafür kann sich das Resultat aber auch sehen bzw. lesen lassen:

Auch wichtig: Zur Lektüre wird eine große Packung VALIUM in Griffnähe empfohlen, denn im W&V findet selbst der coolste Sammlung Platten oder Versionen die er nie besitzen oder auch nur in der Hand halten wird. Ruhig, Brauner! Life goes on.

Wie immer gilt: “Perfektion ist Sache der Götter” (BETONCOMBO). So lautet das erprobte W&V Arbeitsmotto, für keine Angabe wird garantiert. Als Quellen dienten überwiegend Bands, Labels und Longtime Collectors/Dealers, aber auch die sind leider nicht unfehlbar.

Also: Wer Fehler findet, Korrekturen/Ergänzungen etc. beisteuern möchte, ist herzlich eingeladen selbige an folgende Email zu senden: waxandviolence@gmx.net.

Hier kann natürlich auch das Buch selbst bestellt werden.

Weitere Infos findet ihr auf der WAX & VIOLENCE-Facebook Seite: https://www.facebook.com/waxandviolence

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen