Wenn es Abends langsam dämmert.

Wenn es Abends langsam dämmert. Die Nacht hereinbricht und in der Kleinstadt die Bürgersteige allmählich hochgeklappt werden. Sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Dann werden meine letzten Kräfte wach und ich fange ganz langsam an die Farbe mit dem Spachtel im Eimer umzurühren. Das Sieb zu justieren und nochmals den Absprung zu überprüfen. Den Trockenkanal anzuschalten und das Brett mit Haftkleber zu beschichten. Die Textilien bereit zu legen und das Rakel in die Ausgangsposition zubringen. Die passende Schallplatte rauszusuchen und die Nadel langsam runter zu bewegen, während der Teller schon mit 33 oder 45 Umdrehungen kreist. Die Anlage immer weiter aufzudrehen und mich in Schultern, Armen und Beinen locker zu machen. Das Mindset wird noch einmal gerade gerückt. Nun kann er endlich losgehen. Der Pit, der Pogo oder das Stagediving in der Kreativwerkstatt. Die nächsten Scheiben sind schon systematisch neben dem Plattenspieler gereiht…”I`m out of step with the world” schalt es aus den Boxen und nun bin ich, ich ganz alleine im Rampenlicht. Das Siebdruckkarussell ist jetzt die Bühne und die Show in den nächsten Stunden gehören nur mir, mir ganz allein! Hier bestimme ich das Tempo und die Spielregeln. Der Klassenkampf wird heute gewonnen, koste es was es wolle. Ich suche nicht die Brücke, ich finde den Steg….I talking Straight…Passion before Fashion…Too much Future…DIY OR DIE…Punks not Dead…Hardcore for Life! *sing

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen