VILLA BLEIBT: UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE KULTUR IN WEDEL!

Unsere Freunde von LAST LINE OF DEFENSE (oben in ihrer gelben Phase) haben ein Problem. Und mit ihnen die gesamte unabhängige Kulturszene in Wedel (Schleswig-Holstein, Nähe Pinneberg).

Das alte Lied: Die Kommune hat ein leeres Säckel und möchte sich deshalb von ihren Schmuckstücken aka Immobilien trennen, raffzähnige Interessenten stehen bereits Schlange. So auch dieser Tage in Wedel. Die Stadt möchte „Die Villa“, ein Kulturzentrum in bester Lage, veräußern. Dagegen wurde jetzt eine Petition gestartet, hier die Initiatoren mit den Hintergründen:

„Die Villa“ ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Stadtbildes, der kulturellen Szene der Stadt und ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen, die dort Hilfestellungen in verschiedensten Lebensbereichen erhalten. Mit dieser Kombination aus Beratungs- und Bildungs-, Betätigungs- und Unterhaltungsangeboten ist die Villa einzigartig.Die Beratungen durch die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen decken verschiedenste Themen ab. Schwerpunkt ist die Hilfestellung beim Bewerbungsprozess. „Die Villa“ wird ebenfalls von vielen Ehrenamtlichen genutzt und bietet ihnen die Möglichkeit ihren sozialen Raum selber zu gestalten. In der Villa können Menschen ungezwungen Kontakt zueinander und zu den Mitarbeiter*innen aufnehmen und sich so, bei Bedarf, im eigenen Tempo einem Beratungsangebot annähern. Durch diese Vielfalt an Angeboten ist auch die Benutzer*innen-Gruppe der Villa außerordentlich vielfältig. Bei der gemeinsamen Nutzung des Hauses kommen unterschiedliche Personengruppen in Kontakt – und leben Inklusion. Ein Verkauf des Hauses bedeutet einen Umbruch, der dazu führt, dass den Bedürfnissen der vielfältigen Hausnutzer*innen nicht mehr gerecht wird.“

Ganz konkret betroffen sind u.a. LAST LINE OF DEFENSE, welche in der „Villa“ ihren Proberaum haben:

„Wir melden uns heute mal mit einem kleinen Hilferuf. Unser geliebtes Wohnzimmer in Wedel “Die Villa” steht auf einer Sparliste der Stadtverwaltung. Bereits seit vielen Jahren versuchen gewisse Leute in der Stadtpolitik das Gebäude und das darin befindliche Angebot loszuwerden. Mal davon ab das dass Grundstück an dieser Stelle sowas wie ein Filetstück darstellt und dem ein oder anderen Interessenten die Brieftasche vermutlich weit öffnen lässt.

Das Haus stellt aber in unserer kleinen Stadt einen nicht unerheblichen Teil des Sozialen wie Kulturellen Lebens dar. Und das muss unbedingt erhalten bleiben!!! Viele Bands und Künstler aller coleur haben unser Wohnzimmer schon besucht und haben somit zu der Bunten Vielfalt der Villa beigetragen. U.a. auch eine ganze Reihe an Hardcore- und Punkbands von Nah und fern, … Zudem bietet die Villa einer Vielzahl an Bands zwei Proberäume, welche mit dem Verkauf auch wegfallen würden und somit auch deren Lebensraum (so z.b. auch unserer)!!“

Und da uns LLOD im STEELBRUCH immer und uneigennützig unterstützt haben, ist es uns ein doppeltes Bedürnis, diesmal sie zu unterstützen. Nicht nur, weil sie gute Freunde sind, sondern vor allem, weil es um eine gute Sache geht.

Deshalb bitten wir Euch um Eure Unterstützung. Das Beste: Kostet kein Geld, tut nicht weh. Einfach nur kurz klicken, lesen und die Petition unterschreiben:

https://www.petitionen.com/die_villa_bleibt_-_unterschriftensammlung_gegen_den_verkauf_der_villa?fbclid=IwAR3fN03s70wF-MNZbrkplFsuEMmh9YffFXBelqbJ7OIfvsdMwc1I3vBlvkY

"

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen